· 

Änderungen ab November - Damit Ihr weiterhin auf dem neuesten Stand bleibt!

       

        Wichtige Infos, die nützlich für Euch sein könnten!

 

Änderung zum Personalausweis: EU-Bürger können sich jetzt online ausweisen

 

Seit 2017 können Bürger der Bundesrepublik Deutschland sich über einen Chip im Personalausweis im Internet ausweisen.

 Der elektronische Personalausweis hat zwei Funktionen:

1.Nutzer können aus der Ferne eine rechtsverbindliche Unterschrift abgeben

2.Bürger haben die Möglichkeit sich bei Behörden, Versicherungen oder beim Online-   Shopping einzuloggen.

Wer online ein Führungszeugnis beantragen oder eine Steuererklärung abgeben möchte, benötigt die Online-Ausweisfunktion. Zudem soll der Online-Ausweis vor Identitätsdiebstahl und Missbrauch schützen.

Bisher konnte aber nicht jeder die Online-Ausweisfunktion nutzen.

Davon betroffen waren Unionsbürger der EU und deutsche Staatsangehörige, die im Ausland leben.

Das soll sich im November ändern. Die Bundesregierung führt die eID-Karte ein d.h. auf einer separaten Chipkarte sind die wichtigsten Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und gegebenenfalls Künstler- oder Ordensname und akademischer Titel gespeichert.

Deutsche die im Ausland leben, können damit auch ihre Auslandsadresse eintragen lassen. Der Chip wird zehn Jahre lang ausgestellt. Das Mindestalter um einen Antrag stellen zu können beträgt 16 Jahre.

 

Neues Gesetz im November: Qualitätsprüfung in der Pflege

 

Zum 1. November treten neue Richtlinien zur Qualitätsprüfung in der vollstationären Pflege in Kraft. Bislang war es so, dass die Pflegeheime immer Bestnoten zur Bewertung bekamen, obwohl es an der Versorgung der Pflegebedürftigen Heimbewohner haperte. Das hatte zur Folge, dass man an diesen Bewertungen überhaupt nicht richtig sehen konnte, wie gut das Pflegeheim die Bewohner eigentlich versorgte. So betrug der Bundesdurchschnitt im September 1,2.

Das soll sich mit einem neuen Pflege-TÜV ändern.

Die Qualität der Pflegeheime sowie die Versorgung und mögliche Missstände werden in Zukunft in einem zweistufigen Verfahren gemessen.

Dafür müssen die Pflegeheime regelmäßig konkrete Daten abgeben. Dazu zählen unter anderem auch, wie oft Druckgeschwüre und schwerwiegende Sturzverletzungen vorkommen und es wird außerdem auf die Fixierungen der Bewohner geachtet. Ebenso werden Maßnahmen beachtet, um deren Mobilität, Selbstständigkeit und Kommunikation zu fördern. Ab November wird es also ernst für die Pflegeheime. Dann müssen für jeden Bewohner jedes halbe Jahr die Messungen und die Ergebnisse an eine Datenstelle gemeldet werden.

Zusätzlich dazu, sollen Prüfer der gesetzlichen und privaten Krankenkassen alle 14 Monate die Qualität der einzelnen Heime zu 24 Aspekten untersuchen. Dabei bewerten sie auch, ob ihre Prüfung mit den gesammelten Daten übereinstimmt.

 

 

Google startet im November Streaming-Dienst "Stadia"

 

 Der Google-Cloud-Gaming-Dienst „Stadia“ soll am 19. November starten. Mit Stadia werden Videospiele nicht mehr auf heimischen Computern oder Konsolen gestreamt, sondern ermöglicht es den Nutzern, dass sie auf Knopfdruck in 4K-HDR-Auflösung mit 60 FPS direkt aus der Cloud über das Internet übertragen werden.

Die Spiele laufen dabei auf spezialisierten Servern von Google und können von Nutzern auf vielen verschiedenen Geräten gespielt werden.

 

Apples Streaming-Dienst TV+ startet am 1. November

 

Apple hat einen neuen Streaming-Dienst (TV+) der im November auch in Deutschland an den Start geht. Dabei können Nutzer tausende von Filmen und Serien schauen.

Auf Apple-Geräten wird die vorinstallierte TV-App den neuen Streaming-Dienst TV+ automatisch beinhalten, ansonsten ist die App auf dem Fire-TV-Stick von Amazon und auf ausgewählten Samsung-TVs verfügbar. Für weitere Plattformen soll sie demnächst erscheinen. Ein Abo des neuen Streaming-Dienstes TV+ kostet 4,99€ im Monat.

 

November-Änderung: In Kneipen dürfen weniger Spielautomaten stehen

 

Im Kampf gegen die Spielsucht tritt im November eine Änderung der "Spielverordnung" in Kraft.

Statt drei Geldspielgeräten, dürfen ab dem 10. November nur noch zwei Spielautomaten pro Standort stehen.

 

Rauchverbot in Österreich gilt ab 1. November

 

Nach jahrelangen Diskussionen, gilt in den Gastronomiebetrieben Österreichs ab dem 1. November ein Rauchverbot. Dieses Verbot gilt außerdem auch für Shishas und E-Zigaretten.

 

 

EZB nimmt Anleihenkäufe wieder auf

 

Die Europäische Zentralbank (EZB) beginnt mit dem Neustart ihrer Anleihenkäufe am 30. Oktober. Die Transaktionen sollen dann ab dem 1. November abgewickelt werden.

Die Käufe sollen erst dann beendet werden, wenn eine Zinserhöhung kurz davor ansteht.

Die Käufe gelten im aktuellen Niedrigzinsumfeld als stärkstes Instrument der Euro-Wächter gegen eine schwache Konjunktur und eine aus ihrer Sicht zu niedrige Inflation. In Deutschland ist der Erwerb streitig.

 

 

Wichtige Personalien im November

 

Christine Lagarde neue Spitze der EZB - Als erste Frau in diesem Amt übernimmt sie den Posten vom bisherigen EZB-Chef Mario Draghi.

 

Sigmar Gabriel gibt im November Bundestagsmandat auf - Der frühere

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel wird sein Bundestagsmandat zum 1. November abgeben. Grund seien seine zahlreichen, außerparlamentarischen Verpflichtungen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0